Badischer Pétanque-Verein e.V. Freiburg
Logo Badischer Petanque Verein Freiburg e.V.

Bild:
Turnierplan 2019 des BPV-Freiburg

Abwasserprobleme


Wenn es auf dem Bouleplatz regnet, dann soll das Regenwasser vom Dach des Vereinsheims über ein Rohr abfließen unter dem Zeltpavillon hindurch in die Sickergrube in der Mitte des Rasens bei den Eichen.

Abwasserprobleme

Nachdem im August das Regen- wasser nicht ablief und der Rückstau unsere Hebeanlage gefährdete, dichtete die Fa. Müller das Rohr für den Regenwasser- abfluss ab. Anschließend musste der Wasserabfluss wieder hergestellt werden. Die alte Grube nahm das Wasser nicht mehr auf, und/oder die alte Leitung war verstopft. Dies war schwierig, denn es gab keine Pläne für das Gelände außerhalb des Vereinsheims.

Am 30. November morgens ab 7.30 Uhr hoben die Helfer Manfred Langenstein, Christian Fakler, Bernd Birnbreier und Hans Koch unterstützt von einem Bagger eine Grube in der Nähe des alten Schachtes aus. Dabei fanden wir alte zerfetzte Starkstromkabel und eine 2 Zoll starke PC Druckwasser- leitung.

Die Firma Luhr entsorgte den Aushub und brachte 9,5 Tonnen

Kies zu unserer Baustelle. Wir füllten die 2,50 Meter breite und ca. 1,50 Meter tiefe Grube mit Rheinkies auf, haben sie mit einem Vlies abgedeckt und wieder Muttererde darüber gehäuft.

Abwasserprobleme

Dann zog der Bagger einen Graben von der Sickergrube zum Vereins- heim an das Wasserablaufrohr. An der Außenwand des Vereinsheims in ca. 15 cm tiefe stießen wir auf das Regenwasser-Ablaufrohr und das Flutlichtkabel, welches leicht beschädigt wurde.

Abwasserprobleme

Dabei zeichnete sich der Verlauf einer weiteren Abwasserrohrleitung in Richtung des Finalplatzes ab. Das Stromkabel läuft anscheinend parallel bis zum Weg mit und verläuft dann in Richtung See.

Die Firma Müller installierte dann einen Abzweigbogen für beide Abwasserleitungen, so dass beide Leitungen Abwasser aufnehmen. Außerdem wurde eine Ableitung von dem Außenwaschbecken an der Vereinsheimwand zum Abwasser montiert. So wird die Tonne unter dem Waschbecken als Auffangbecken nicht mehr gebraucht und der Weg zur Toilette bleibt trocken.

Am 7. Dezember haben die treuen Helfer Manfred Langenstein, Ewald Furlan, Hans Hafner, Jean Louis Vest und Hans Koch mit Pickel und Schaufel die Rohre von der Hauswand bis zur Sickergrube verlegt, gesandet und den Graben wieder aufgefüllt.

Abwasserprobleme

Die beschädigte Stromleitung wurde am 7. Januar mit 2 Erdmuffen fachmännisch repariert.

Am 8. Januar richtete unser Mann für alles, Jean Louis, den Platz wieder her.

Gleich im neuen Jahr tauschte Manfred Langenstein in der Herrentoilette das zersprungene Waschbecken mitsamt dem Wasserhahn aus. HK

Abwasserprobleme


Impresssum

Copyright © 2010 Andreas Schulz und Joachim Kopp